Neue Adresse - Wir sind umgezogen

Achtung! Ab sofort finden Sie uns in 63303 Dreieich/Dreieichenhain    Im Haag 3   bei dem Tierheim Dreieich

15.03.2017

Was kann ich selbst für die Wildtiere tun?

Stellen Sie den Tieren immer eine Schale mit frischem Wasser hin, gerade in den Sommermonaten. Auch können Sie den Tieren, wenn Sie möchten eine Futterstelle einrichten. Sonnenblumenkerne, Rosinen, Nüsse oder auch mal ein wenig Obst wird neben dem Futter was man im Handel bekommen kann sehr gerne genommen. Auch können Sie mit wenigen Zutaten selbst das Fettfutter herstellen. Bitte füttern Sie nur Einheimische Saaten, was die Tiere auch selbst finden können.

Ich selbst füttere ganzjährig. Gerade in der Brut und Setzzeit benötigen die Tiere vermehrt Nahrung. Auch lassen Sie Ihre Hunde in dieser Zeit an der Leine, (gehen Sie in Gebiete wo zu dieser Zeit kein Leinenzwang besteht) und wenn es möglich ist, die Katze im Haus lassen, wenn Sie sehen, dass ein Vogel bei Ihnen nistet. Oder lassen Sie Ihren Tiger bei Dämmerung raus, wenn die Brut schläft.

Kehren Sie Ihr Laub in eine Ecke des Gartens, die Igel werden es Ihnen danken. Greifen Sie nicht gleich zu Pestiziden, nehmen Sie schonendere Mittel. Bedenken Sie, dass z.B. bei Schneckenkorn auch andere Tiere dran gehen und qualvoll sterben können. Decken Sie Ihre Regentonnen ab und legen Sie in Ihren Pool ein kleines Schwimmbrett oder in Ihren Gartenteich ein Stück Holz damit sich die Tiere vor dem Ertrinken retten können. Bevor Sie Ihre Hecken oder Bäume schneiden schauen Sie nach ob ein Nest oder Kobel vorhanden ist. Sind Sie sich nicht sicher und/oder haben Fragen, können Sie mich gerne kontaktieren. Und schon haben Sie einen großen Beitrag zum Erhalt unserer Wildtiere getan.