Voting

Mit der Sparda Vereint Aktion, haben wir die Möglichkeit 2.000.- Euro zu bekommen. Dazu brauchen wir Eure Hilfe. Einmal täglich 20 Sek. und Ihr helft uns enorm weiter. Einfach hier klicken und den Anweisungen folgen. Danke im Namen der Wildtiere <3

15.03.2017

Wildtierhilfe Rödermark

Willkommen bei der Wildtierhilfe in Rödermark/Hessen staatlich anerkannte Pflegestation

Sie haben ein Eichhörnchen gefunden, einen Vogel gefunden oder ein anderes Wildtier? Ich helfe Ihnen weiter. Durch die ganzen Umwelteinflüsse geraten unsere Wildtiere immer wieder in Not. Auf dieser Seite möchte ich Ihnen hilfreiche Tipps geben, wie Sie sich verhalten können wenn sie ein Wildtier finden. Dafür habe ich die Seite der Wildtierhilfe in Rödermark/Hessen in das Leben gerufen.

Wichtiger Hinweis:
Eine Wildtierstation hat nur begrenzte Kapazitäten. Haben Sie ein Wildtier gefunden, kontaktieren Sie mich bitte immer erst telefonisch. So kann gewährleistet werden, dass ich auch Platz für Ihr Findelkind habe. Auch kann ich Ihnen gerne Adressen von anderen Stationen in Ihrer Umgebung nennen.

Seit 2014 kümmere ich mich ehrenamtlich um Wildtiere im Raum Rödermark/Hessen.

 

Mein Name ist Tanja Schäfer, ich lebe mit meiner Familie und meinen Tieren in Ober Roden und heiße Sie herzlich Willkommen auf meiner Seite. Ich habe versucht die Seite so übersichtlich wie möglich zu gestalten, dass Sie nicht lange suchen müssen, falls Sie ein Not-Fell haben.

Auch habe ich Ihnen Ernährungstabellen für Wildtiere hinzugefügt, dass Sie sich einen Überblick machen können, von was sich unsere Wildtiere ernähren. Bitte nehmen Sie sich diese Tipps zu Herzen, denn eine Fehlernährung kann das Wildtier ungemein beeinträchtigen. Es mag sein, dass das Tier die von Ihnen angebotene Nahrung im ersten Moment zu sich nimmt, dies bedeutet aber noch lange nicht, dass Sie das richtige füttern.

Des weiteren möchte ich Ihnen an das Herz legen, dass ein jeder von uns mit wenig Aufwand etwas für unsere Wildtiere tun kann. Stellen Sie als Beispiel ganzjährig eine Trinkstelle zur Verfügung, die Tiere danken es Ihnen. Auch sollten unsere Vögel das ganze Jahr über gefüttert werden, nicht nur im Winter. Unsere gefiederten Freunde finden jedes Jahr weniger Nahrung und so können wir sie unterstützen nicht zu verhungern. Ich schreibe dies, weil ich leider sehr häufig dieses Jahr Vögel bekommen habe, die Untergewichtig waren oder Nestlinge deren Eltern sie aus lauter Verzweiflung mit Moos gefüttert haben. Durch die ganzen Pestizide gibt es immer weniger Insekten für unsere Wildvögel, diese müssen immer weitere Strecken fliegen um ihre Nestlinge zu versorgen. Dadurch kommt es zu Mangelerscheinungen bei den Kleinen und sie sterben, bevor sie das Nest verlassen können.

Wann brauchen Wildtiere Hilfe?

  • wenn eine Verletzung zu sehen ist oder Krankheitssymptome aufzeigt
  • wenn das Tier von Katze oder Hund gebracht wurde
  • wenn das Nest zerstört wurde und die Wildtiere unkoordiniert herumlaufen oder irgendwo liegen
  • wenn Igel Tagsüber aktiv sind und unkoordiniert herumlaufen und unter 600gr. haben
  • wenn Wildtiere zu dem Menschen kommen (Fehlprägung)
  • wenn Eichhörnchenbabys zu dem Menschen kommen (sie haben keine Tollwut)
  • bei Kollisionen (z.B. Fensterscheiben, Auto)
  • wenn man ein Wildtier nicht wieder in sein Nest setzen kann

        

Notfallnummer:

+49 (0)6074 6980253  / +49 (0)178 7215103